Verein für Jagdteckel e.V.

Wo - wann - wie kauft man einen Teckel?

Jeder Kauf - ganz gleich, was man erwirbt - ist Vertrauenssache. Dies gilt um so mehr beim Kauf eines lebenden Tieres. Den Kauf eines Hundes unbekannter bzw. zweifelhafter Herkunft will man ausschließen. Jeder Käufer geht davon aus, dass er einen gesunden Hund erwirbt. Teckel des VJT sind ein Qualitätsbegriff. Der VJT hat hierzu eine Solidarkasse eingerichtet, die eine Gewährleistung für im VJT gezüchtete Hunde bietet, wenn trotz gegebener Vorsicht, Teckel an genetischen Defekten erkranken. Zuchthunde dürfen nur in Paarungen eingesetzt werden, bei denen die zu erwartenden Leistungen oder Erbfehlerrisiken der Nachkommen einen bestimmten Grenzwert einhalten. Die Grenzwerte werden von der Zuchtkommission mit Hilfe des
PC-Hundezuchtinformationssystems "Dogbase" festgelegt und ständig aktualisiert. Der VJT züchtet mit leistungsstarken Elterntieren gesunde, wesensfeste und gesellschaftsverträgliche Jagdhunde. Viele Jäger sind mittlerweile auch willens, ihre Welpen bei unseren Züchtern im voraus zu bestellen. Sie sind bereit, entweder auf einen guten Jagdhund einige Wochen zu warten oder fahren auch eine größere Strecke, wenn gerade kein Wurf aus der Zucht des VJT in nächster Nähe liegt. Kaufinteressenten wenden sich an die regionale Welpenvermittlung des VJT, die behilflich ist, erste Kontakte zwischen Käufer und Züchter herzustellen.


Welpenvermittlung und Information      

  Obmann für die Zucht Ralf Hofmann (03 75) 78 69 81  
  Baden-Württemberg Karin Müller (0 62 61) 52 04  
  Bayern Ilona Weglöhner (0 91 85) 18 92  
  Berlin/Brandenburg Sabine Höhns (0 33 45 1) 5 53 55  
  Hessen Karl-Heinz Göbel

(06 41 ) 8 21 44

 
  Mecklenburg-Vorpommern Lore Gey (0 38 43) 21 48 73  
  Nord (Niedersachsen/Bremen/
Schleswig-Holstein/Hamburg)
Christa Gutsmann (0 53 74) 92 05 40  
  Nordrhein-Westfalen Claudia Wetterkamp (02 02) 52 26 58  
  Rheinland-Pfalz-Saarland Helga Nolte (0 62 35) 22 87  
  Sachsen-Anhalt      
Sachsen/Thüringen Ralf Hofmann (03 75) 78 69 81  
  Geschäftsstelle Heinrich Matthies ( 0 51 41 ) 2 19 70 99